03 Mittwoch

Vom Gong geweckt verpflegte sich die Zaubererschule Preles mit einem leckeren, von (HüHüpf) Raoul zubereiteten, Frühstück um anschliessend voller Elan in die Twannbachschlucht aufzubrechen.
In der Twannbachschlucht angekommen gab es zum Mittagessen “Knospe des Ungewissen”, welches am Vortag von der “Hüterin des Stabes” gezogen wurde.
Um den Wetten gerecht zu werden, welche vor unserer mystischen Reise abgeschlossen wurden, fiel wie erwartet eine unserer Zauberlehrlinge in den zauberhaften Bach.
Wieder zu Hause angekommen hat ein Zauberlehrling einen Tischtennisschläger geschrottet, worauf für ihn ein Ping-Pong-Verbot ausgesprochen wurde.
Schliesslich, am Ende des Tages, begann für die Leiter als auch für einen Schüler eine sehr schreckliche und gespenstische Nacht. ;-)

Geschrieben von Tobi, Lorena, Jamin, Benito, Javier und Mirjam

(Haus “SeaDevils”)